Fahrzeuge

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 20/16

 

 

Das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug ( kurz: HLF 20/16 ) ist mit einem mindestens 1.600 Liter fassenden Löschwassertank, 120 Liter Schaummittelvorrat und 12 kg Löschpulver ausgerüstet. Seine Feuerlöschkreiselpumpe kann pro Minute 2.000 Liter Wasser bei einem Ausgangsdruck von 10 bar fördern.

 

Zu seiner umfangreichen Beladung zur Brandbekämpfung gehören auch eine vierteilige Steckleiter, eine dreiteilige Schiebleiter Zudem verfügt es über eine umfangreiche Beladung zur technischen Unfallhilfe, zu der unter anderem ein Mehrzweckzug, ein Trennschleifer, ein hydraulischer Rettungssatz ( Spreizer, Rettungsschere, Satz Rettungszylinder), ein pneumatischer Hebesatz, ein Glasschneider sowie diverse Rüstmaterialien gehören. Das Fahrzeug hat eine zulässige Gesamtmasse von 15 Tonnen.

 

Mehrzweckfahrzeug

 

 

Das MZF besitzt über eine umfangreiche Beladung für Kleineinsätze und dient der Einsatzleitung bei kleineren bis mittleren Einsätzen. Es verfügt mindestens über eine Staffelbesatzung (6 Mann) und ist zudem in der Lage, weitere Einsatzmittel nach örtlichen Belangen zu transportieren.